This post is only available in german.

Harry Potter 7 - Meine Vermutungen

Übermorgen erscheint Harry Potter And The Deathly Hallows, das letzte Buch der berühmten Serie, offiziell auf Englisch. Ich bin zu diesem Zeitpunkt in Schottland und kann darum auf dieser Homepage relativ wenig dazu sagen. Daher möchte ich jetzt schon mal die Gelegenheit nutzen, meine persönlichen Theorien für Buch 7 bekannt zu geben. Hinterher vergleiche ich diese dann mit der Realität. Wird sicher lustig.

Ich möchte darauf hinweisen, dass dies hier keine Spoiler beinhält. Alles, was ich hier schreibe, basiert auf den Informationen der vorangegangenen Bücher. Wer natürlich den Halbblutprinzen noch nicht gelesen hat, der sollte auch dies hier nicht lesen. Andererseits interessieren sich solche Personen eh nicht hierfür.

Meine Vorhersagen

  1. Ich kann mir nicht vorstellen, dass in dem Buch einfach die Horcruxe gesammelt werden und dann Voldemort besiegt wird. Das klingt mir zu billig. Es wird da irgend einen fiesen Dreh geben, und ich vermute mal, dass RAB dieser Dreh sein wird.
  2. Harry gewinnt und lebt. Es ist letztlich immer noch ein Jugendbuch, und eine typische Gut-gegen-Böse-Geschichte. Da gewinnen die Guten immer, und sterben dabei auch nicht. Übrigens glaube ich deshalb auch nicht, dass Ron und Hermine sterben. Beide sind zu nah an Harry dran, und ein Sieg, bei dem einer von beiden drauf geht, kann nicht wirklich als Sieg bezeichnet werden.
  3. Es wird einige Todesfälle geben. Ganz oben auf meiner Liste steht Nymphadora Tonks, die gerade genug Characterentwicklung erhalten hat, um bedauert zu werden, wenn sie stirbt, aber sonst für die Story recht unwichtig erscheint. Neville und Luna haben auch schlechte Chancen, denn auch sie sind nah genug, um wirklich weh zu tun, aber nicht so nah, dass es ohne sie gar nicht mehr geht. Darüber hinaus wird es einige Todesfälle geben, die nur am Rande erwähnt werden. Kingsley Shacklebolt ist da einer meiner Favoriten.
  4. Ich habe eine sehr interessante Theorie über Snape gelesen, die auf eines hinauslief: Was kann Snape besser vorspielen? Dass er ein hinterhältiger Opportunist ist, der aber immer für Voldemort gearbeitet hat, oder dass er seine Handlung zutiefst bedauert und darum für Dumbledore arbeitet? Beides sind Geschichten, die er erzählt hat und mit denen er überzeugt hat. Logischerweise ist die, die er leichter lügen kann, wohl eher die Lüge. Daraus folgt, dass Snape gut ist. Allerdings steht er zu sehr zwischen den Fronten, um die ganze Sache unbeschadet zu überleben. Letztlich wäre es noch ein netter Twist, wenn Harry am Ende mit ihm Frieden schließen muss und seine Hilfe im Kampf gegen unser aller Obervoldi braucht.
  5. Ron und Hermine kommen noch zusammen. Harry und Ginny wurden so angestregt als ideales Paar dargestellt, dass ihre Trennung keinen Bestand haben kann.
  6. SPEW wird keinen Erfolg haben. So was braucht länger.
  7. Hogwarts macht wieder auf, und Harry, Ron und Hermine kehren wieder dort hin zurück. Vielleicht nicht für Unterricht, aber auf jeden Fall, um Informationen zu sammeln. Man kann einfach kein HP Buch ohne so etwas haben.
  8. Höchstens zwei meiner Vorhersagen stimmen, und die auch höchstens zur Hälfte. Welche dieser Vorhersagen und welche Hälfte weiß ich natürlich noch nicht.

Weiteres zum Lesen

Meine Hauptquellen: Harry Potter Seven. Die Seite ist jeder Form von Navigation gegenüber feindlich eingestellt, weil sie Javascript ohne jede Not verwendet. Trotzdem beinhält sie eine Reihe sehr gut aufbereiteter Artikel und Analysen, und ein großteil meiner Theorien ist von dort adaptiert. The North Tower. Eine Menge guter Analysen und teilweise auch etwas komischer, aber gut erklärter Theorien. Leider zu einem großen Teil veraltet (die meisten Artikel wurden geschrieben, bevor Buch 6 rauskam), aber es ist trotzdem sehr interessant.

Written on July 19th, 2007 at 11:16 am

0 Comments

    New comments can no longer be posted because it got to annoying to fight all the spam.